Current Questions of the Research on the German Minority in Hungary

Authors

  • Elisabeth Knipf-Komlósi ELTE Budapest, Hungary
  • Márta Müller ELTE Budapest, Hungary

DOI:

https://doi.org/10.4312/linguistica.60.2.65-78

Keywords:

German as a minority language, dialect speakers, communicative activities, attitudes to the German language, language biographies

Abstract

After a presentation of the sociolinguistic conditions of the German speakers in Hungary, the paper discusses the usefulness of interviews through which language biographies can be constructed on the basis of the speakers’ experiences and practices as well as of their attitudes, patterns of behaviour and activities. Examples are provided from interviews with some German speakers from Hungary of different generations. In particular, we try to find out which specific communication skills and practices are characteristic of the speakers of German as a minority language, what memories they have of their past linguistic circumstances, how they perceive their linguistic development and what value they attribute to bilingualism.

Downloads

Download data is not yet available.

References

ARENDT, Birte (2014) „Qualitative Interviews als interaktive ko-konstruktive Prozesse: Kontextsensitivität in mikroanalytischer Perspektive.“ In: Ch. Cuonz/R. Studler (Hrsg.), Sprechen über Sprache. Perspektiven und neue Methoden der Spracheinstellungsforschung. Tübingen: Stauffenburg, 7–30.

CUONZ, Christina/Rebekka STUDLER (2014) Sprechen über Sprache. Perspektiven und neue Methoden der Spracheinstellungsforschung. Tübingen: Stauffenburg.

EICHINGER, Ludwig (1997) „Deutsch in weiter Ferne.“ In: G. Stickel (Hrsg.), Varietäten des Deutschen. Berlin: de Gruyter, 155–180.

ERB, Maria (2012) Wenn das Fremde zum Eigenen wird: Korpusbasierte Untersuchungen zu den ungarischen Lehnwörtern der nachtürkischen deutschen Sprachinselmundarten von Ungarn bis 1945. Budapest, Magyarország: ELTE Germanistisches Institut.

ERB, Maria/Elisabeth KNIPF (2000) „Selbstreflexionen zum Ortsdialekt in den deutschen Ortschaften im Ofner Bergland.“ In: A. Greule/F. Scheuerer/L. Zehetner (Hrsg.), Vom Sturz der Diphtonge. Beiträge zur 7. Arbeitstagung für bayerisch-österreichische Dialektologie in Regensburg. Tübingen: Narr, 217–229.

FRANCESCHINI, Rita (2001) „Sprachbiographien randständiger Sprecher.“ In: R. Franceschini (Hrsg.), Biographie und Interkulturalität. Diskurs und Lebenspraxis. Tübingen: Stauffenburg, 111–125.

FRANCESCHINI, Rita (2003) „Modellbildung über die Mehrsprachigkeit hinaus: für eine Linguistik der Potentialität.“ In: L. Mondada/S. Pekarek Doehler (Hrsg.), Plurilinguisme, Mehrsprachigkeit, Plurilingualism. Tübingen/Basel: A. Francke, 247–259.

GROSJEAN, Francois (1999) „The bilingual’s language modes.“ In: J. L. Nicol/T. Langendoen (Hrsg.). Language Processing in the Bilingual. Oxford: Blackwell.

KNIPF, Elisabeth/Márta MÜLLER (2019) „Fördermaßnahmen zum Erhalt der deutschen Sprache in Ungarn.“ In: U. Ammon/G. Schmidt (Hrsg.), Förderung der deutschen Sprache weltweit: Vorschläge, Ansätze und Konzepte. Berlin/Boston: De Gruyter, 483–500.

KNIPF-KOMLÓSI, Elisabeth (2011) Wandel im Wortschatz der Minderheitensprache. Am Beispiel des Deutschen in Ungarn. Stuttgart: Franz Steiner Verlag.

KÖNIG, Katharina (2017) „Das sprachbiographische Interview als Interaktion. Eine gesprächsanalytische Perspektive auf ein Forschungsinstrument.“ In: C. Jürgens/I. Schröder (Hrsg.), Sprachliche Variation in autobiographischen Interviews. Theoretische und methodische Zugänge. Frankfurt a. Main (etc.): Peter Lang, 199–224.

KRUMM, Hans Jürgen /Eva-Maria Jenkins (Hrsg.) (2001) Kinder und ihre Sprachen: lebendige Mehrsprachigkeit. Wien: Wienerverlagswerkstatt.

LANSTYÁK, István (2011) „A nyelvi ideológiák néhány általános kérdéséről.“ [Über einige allgemeine Fragen von sprachlichen Ideologien.] In: K. Misad/Z. Csehy (Hrsg.), Nova Posoniensia. A pozsonyi magyar tanszék évkönyve. Pozsony: Szenczi Molnár Albert Egyesület–Kalligram Kiadó, 13–57.

MANHERZ, Karl (1986) Deutsche Mundarten im Pilisch-Gebirge. Ungarndeutsche Studien 3. Budapest: Tankönyvkiadó.

MÁRKUS, Éva (2014) Die deutsche Mundart von Deutschpilsen/Nagybörzsöny. Wien: Praesens.

MÜLLER, Márta (2011) Lexikalisch-semantische Merkmale der Handwerk-Fachwortschätze in Werischwar/Pilisvörösvár. Budapest: ELTE Germanistisches Institut.

SCHÜTZE, Fritz (1983) „Biographieforschung und narratives Interview.“ Neue Praxis, 13(3), 283–293. https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-53147 (02.02.2020).

WILD, Katharina (2003) Zur komplexen Analyse der ’Fuldaer’ deutschen Mundarten Südungarns. Budapest: ELTE Germanistisches Institut.

Downloads

Published

30.12.2020

How to Cite

Knipf-Komlósi, E., & Müller, M. (2020). Current Questions of the Research on the German Minority in Hungary. Linguistica, 60(2), 65–78. https://doi.org/10.4312/linguistica.60.2.65-78