Implicit Language Mixing in the Contact Languages of the Bilingual Upper Silesians

Authors

  • Felicja Księżyk University of Opole, Poland

DOI:

https://doi.org/10.4312/linguistica.60.2.31-44

Keywords:

language contact, language mixing, speech minority, Upper Silesia, bilingualism

Abstract

Early language contact research often focused on the so-called explicit language mixing, where the elements of one language were clearly present in the second language. This article is devoted to the less frequent manifestations of the so-called implicit language mixing, where only structures of one language are used, whereas the means of expression are taken from the other language. The research corpus is made up of statements by bilingual Upper Silesians, who were interviewed as part of a project on time witnesses accounts. The informants live in an ethnically and nationally heterogeneous region, whose inhabitants have different language repertoires depending on factors such as place of residence and age. The article analyses the interviews of members of the oldest generation of native inhabitants whose language repertoire comprises Silesian and German Upper Silesian dialects. Taking into account that among older members of language minorities in multilingual communities phenomena of language contact are less common and and less frequent than in younger generations (cf. Riehl 2014: 39), the article tries to show which types of implicit language contact are most prevail among representatives of the older generation.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Archiv der erzählten Geschichte. www.e-historie.pl (07.02.2018).

AUER, Peter (1998) „From Code-switching via Language Mixing to Fused Lects: Toward a Dynamic Typology of Bilingual Speech.“ Interaction and Linguistic Structures No. 6. http://www.inlist.uni-bayreuth.de/issues/6/inlist6.pdf (12.03.2018).

BELLMANN, Günter (1971) Slavoteutonica. Lexikalische Untersuchungen zum slawisch-deutschen Sprachkontakt im Ostmitteldeutschen. Berlin/New York: de Gruyter.

BLANKENHORN, Renate (2003) Pragmatische Spezifika der Kommunikation von Russlanddeutschen in Sibirien. Entlehnung von Diskursmarkern und Modifikatoren sowie Code-switching. Frankfurt a. Main: Peter Lang.

DANSZCZYK, Arkadiusz (2013) Sprachvariationsraum Oberschlesien. Das gegenwärtige Schlesische im Kontakt mit dem Deutschen und Polnischen. Racibórz: PWSZ w Raciborzu.

DRECHSLER, Paul (1911–1912) „Die Präpositionen im Schlesischen. Ein Beitrag zum Wörterbuch der schlesischen Mundart.“ Mitteilungen der schlesischen Gesellschaft für Volkskunde, XIII–XIV, 648–684.

FÖLDES, Csaba (2005) Kontaktdeutsch. Zur Theorie eines Varietätentyps unter transkulturellen Bedingungen von Mehrsprachigkeit. Tübingen: Narr.

GUGENBERGER, Eva (2011) „Hybridität und Translingualität: lateinamerikanische Sprachen im Wandel.“ In: E. Gugenberger/K. Sartingen (Hrsg.), Hybridität – Transkulturalität – Kreolisierung. Innovation und Wandel in Kultur, Sprache und Literatur Lateinamerikas. Wien: LIT, 11–49.

GUDASZEWSKI, Grzegorz (2015) Struktura narodowościowo-etniczna, językowa i wyznaniowa ludności Polski. Narodowy Spis Powszechny Ludności i Mieszkań 2011. Warszawa: GUS. https://stat.gov.pl/spisy-powszechne/nsp-2011/nsp-2011-wyniki/struktura-narodowo-etniczna-jezykowa-i-wyznaniowa-ludnosci-polski-nsp-2011,22,1.html [7.02.2018]

HEINE, Bernd/KUTEVA, Tania (2005) Language contact and grammatical change. Cambridge: University Press.

KALLMEYER, Werner/Inke KEIM/Sema ASLAN/Ibrahim CINDARK (2002) Variationsprofile. Zur Analyse der Variationspraxis bei den „Powergirls“. http://www.ids-mannheim.de/prag/sprachvariation/fgvaria/Variationsprofile.pdf (12.03.2018).

KSIĘŻYK, Felicja (2008a) „Zur sprachlichen Varianz des Deutschen in Oberschlesien.“ Studia Niemcoznawcze / Studien zur Deutschkunde, Bd. 37, 563–573.

KSIĘŻYK, Felicja (2008b) Die deutsche Sprachinsel Kostenthal – Geschichte und Gegenwart. Berlin: trafo Verlag.

KSIĘŻYK, Felicja (2017) „Die deutsche Sprache in Oberschlesien am Beispiel des Sprachinseldeutschen von Kostenthal/Gościęcin.“ Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik, Bd. LXXXIV, Heft 1, 20–45.

LASATOWICZ, Maria Katarzyna (2002) „Zur Dynamik sprachlicher Wirklichkeiten im Raum Oberschlesien.“ In: E. Białek/M. Durzak/M. Zybura (Hrsg.), Literatur im Zeugenstand: Beiträge zur deutschsprachigen Literatur- und Kulturgeschichte. Festschrift zum 65. Geburtstag von Hubert Orłowski. Frankfurt a. Main: Peter Lang, 773–788.

LASATOWICZ, Maria Katarzyna/WEGER, Tobias (2008) „Polen.“ In: L. M. Eichinger/A. Plewnia/C. M. Riehl (Hrsg.), Handbuch der deutschen Sprachminderheiten in Mittel- und Osteuropa. Tübingen: Narr, 145–169.

LASATOWICZ, Maria Katarzyna/PELKA, Daniela (2011) Sprachbiographien in Oberschlesien. Berlin: trafo Verlag.

LINEK, Bernard (2013) „Po co nam Archiwum Historii Mówionej = Wozu brauchen wir das Archiv der gesprochenen Geschichte?“ In: G. Staniszewski (Hrsg.), Ocalone słowa, ocalone dziedzictwo regionu = Gerettete Worte, gerettetes Erbe der Region. Gliwice: Dom Współpracy Polsko-Niemieckiej: Związek Niemieckich Stowarzyszeń Społeczno-Kulturalnych w Polsce, 7–13.

MATUSCHEK, Herbert (1997) „Das Polnisch der Oberschlesier. Zu den Kontroversen um ein Idiom.“ Oberschlesisches Jahrbuch Bd. 13, 93–119.

MATUSCHEK, Herbert (1998) „Das Polnisch der Oberschlesier. Zu den Kontroversen um ein Idiom (Fortsetzung).“ Oberschlesisches Jahrbuch Bd. 14/15, 193–213.

NAIDITSCH, Larissa (1994) „Wortentlehnung – Kodemischung – Kodewechsel. Sprachinterferenzen in den Mundarten der deutschen Kolonisten bei Petersburg-Leningrad.“ In: N. Berend/K. J. Mattheier (Hrsg.), Sprachinselforschung: eine Gedenkschrift für Hugo Jedig. Frankfurt a. Main u. a.: Lang, 31–45.

NÉMETH, Attila (2010) Dialekt, Sprachmischung und Spracheinstellungen: Am Beispiel deutscher Dialekte in Ungarn. Tübingen: Narr.

PELKA, Daniela (2006) Der deutsch-polnische Sprachkontakt in Oberschlesien am Beispiel der Gegend von Oberglogau. Berlin: trafo Verlag.

PELKA, Daniela (2015) „Deutsche Einflüsse auf die Grammatik des polnischen Schlesisch.“ In: S. Wölke/H. Bartels (Hrsg.), Einflüsse des Deutschen auf die grammatische Struktur slawischer Sprachen: Internationale Konferenz des Sorbischen Instituts 14.–15. 10. 2011 in Cottbus/Chóśebuz. Bautzen: Domovina-Verlag, 136–156.

REIN, Kurt (1999) „Diglossie und Bilingualismus bei den Deutschen in Rumänien und Ungarn sowie den GUS-Staaten.“ In: Th. Stehl (Hrsg.), Dialektgenerationen, Dialektfunktionen, Sprachwandel. Tübingen: Narr, 37–53.

REITER, Norbert (1960) Die polnisch-deutschen Sprachbeziehungen in Oberschlesien. Wiesbaden: Harrassowitz.

RIEHL, Claudia Maria (2014) Sprachkontaktforschung. Eine Einführung. 3. Auflage. Tübingen: Narr.

ROHFLEISCH, Irene (2001) Sprachsituation und Sprachverhalten in Teilen des heutigen Oberschlesiens. Heidelberg: Diss.

SCHUCHARDT, Hugo (1884) „Slawo-deutsches und Slawo-italienisches.“ In: D. Gerhardt (Hrsg.) (1971): Hugo Schuchardt. Slawo-deutsches und Slawo-italienisches. München. (=Slavische Propyläen. Texte in Neu- und Nachdrucken. Bd. 66).

ŞERBAC, Patricia (2017) „Rumäniendeutsch – Zentrum oder Peripherie? Einflüsse des Rumänischen auf die deutsche Schriftsprache in Rumänien.“ In: Cs. Földes (Hrsg.), Interkulturelle Linguistik als Forschungsorientierung in der mitteleuropäischen Germanistik. Tübingen: Narr Francke Attempto, 223–239.

SINCLAIR, John McHardy (1987) Collocation: a progress report. In: R. Steele/T. Threadgold (Hrsg.), Language Topics. Essays in honour of Michael Halliday. II. Amsterdam/Philadelphia: Benjamins, 319–331.

STANISZEWSKI, Grzegorz (2013) (Hrsg.) Ocalone słowa, ocalone dziedzictwo regionu = Gerettete Worte, gerettetes Erbe der Region. Gliwice: Dom Współpracy Polsko-Niemieckiej: Związek Niemieckich Stowarzyszeń Społeczno-Kulturalnych w Polsce.

THOMASON, Sarah Grey/KAUFMAN, Terrence (1988): Language Contact, Creolization, and Genetic Linguistics. Berkeley/Los Angeles/Oxford: University of California Press.

ZINKHAHN RHOBODES, Dagna (2016) Sprechen entlang der Oder. Der Charakter der sprachlichen Grenzen am Beispiel der deutsch-polnischen Sprachroutine. Frankfurt a. Main u. a.: Peter Lang.

Downloads

Published

30.12.2020

How to Cite

Księżyk, F. (2020). Implicit Language Mixing in the Contact Languages of the Bilingual Upper Silesians. Linguistica, 60(2), 31–44. https://doi.org/10.4312/linguistica.60.2.31-44