Zur diskursiven und modalen Funktion der Partikeln aber, auch, doch und ja in instruktionsdialogen

  • Gabriele Diewald Universität Erlagen
  • Kerstin Fischer Universität Bielefeld

Abstract

Im folgenden geht es um zwei Funktionsbereiche der Partikeln aber,  auch, doch und ja, die gemeinhin der Pragmatik zugerechnet werden. Zurn einen werden wir die diskursive Funktion, also die verschiedenen Aufgaben dieser Partikeln bei der Organisation und Strukturierung des Gesprächsablaufs, untersuchen. Die Strukturierungseigenschaften der Diskurspartikeln betreffen die  Argumentsteuerung und den Dialogablauf, ebenso wie die Regulation der Beziehungsebene zwischen den Kommunikationspartnem und die Organisation der Rede. Zum anderen geht es um die Funktion dieser Lexeme als Modalpartikeln (auch Abtönungspartikeln genannt, z.B. Burkhart 1994). Diese Funktion definieren wir als Indizierung des pragmatischen Prätextes, d.h. als Verweis auf eine vom Sprecher als relevant vorausgesetzte Proposition, an die durch die partikelhaltige Äußerung angeknüpft und die gleichzeitig modifiziert wird.

Downloads

Download data is not yet available.
Published
1998-12-01
How to Cite
DiewaldG., & FischerK. (1998). Zur diskursiven und modalen Funktion der Partikeln aber, auch, doch und ja in instruktionsdialogen. Linguistica, 38(1), 75-99. https://doi.org/10.4312/linguistica.38.1.75-99
Section
Articles